Antilopen Gang – Beate Zschäpe hört U2

337
0

Song der Woche: Antilopen Gang – Beate Zschäpe hört U2

Ich werde hier eigentlich sehr ungern politisch. Aber aufgrund der heutigen Wahl und dem ersschütternden Ergebnis muss ich das Thema einfach kurz aufgreifen. Es ist einfach nur erschreckend, wie sich eine breite Masse durch reinen Populismus steuern lässt. Besonders weil der Populismus nur möglich ist durch hetzerische Medien, wie sie die Bild-Zeitung teilweise ist.

Nun gut, lasst uns lieber auf den Song eingehen. Die Antilopen Gang haben diese Sorgen bereits vor 3 Jahren in einem Song verpackt. Der Titel „Beate Zschäpe hört U2“ verrät schon in etwa worum es den intelligenten Rappern geht. Sie gehen in den Strophen auf den wieder aufkeimenden Rassismus ein. Leute sitzen in Kneipen und schüren exemplarisch den Hass der Masse:

„Zwischen Schnaps und Bier wird der Hass geschürt,
der sich auf jeden Fall mit einem Knall entladen wird.
Denn heute dreschen sie noch Stammtischparolen,
und morgen haben sie Sprengstoff und scharf Pistolen.“

Im Refrain gehen sie dann speziell auf die Wirkung der Medien ein. Prädestiniert für diese Kritik ist für mich, wie bereits schon erwähnt, die große Zeitung mit den 4 Buchstaben. Sie kümmern sich aus reinem Eigennutz eher um Artikel für die Breite als politisch korrekt aufzuklären. Und so interessiert sich das Volk brennend für folgend genannten Schlagzeilen:

„Günther Grass schreibt ein neues Gedicht.“
„MaKss Damage (Neonazi und Rapper) landet ein Hit.“
„Beate Zschäpe hört U2.“
Ebenso werden auch noch Holger Apfel und Jürgen Möllemann erwähnt, während das Anzünden eines Flüchtlingsheimes keine Aufmerksamkeit erhält und unter Max Mustermann abgestempelt wird.

Genau diese ganzen Sorgen und Probleme sind nun auf uns eingestürzt und bringen uns alle in Gefahr. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Bevölkerung dies erkennt und die 13,5 Prozent der AfD eine Eintagsfliege bleibt. Sollte dies aber erst der Anfang sein, möchte ich mir gar nicht ausrechnen, wo die Reise noch hingeht. Nur leider geht es ja nicht mal direkt um die Partei selbst. Erschreckend ist viel mehr, dass dies ja ein Spiegelbild der Gedanken vieler sind. Und da ist es am Ende egal, wie sich eine Partei schimpft.

„Deutschland, Deutschland, du tüchtiges Land……“

Kommentar verfassen