Tote Mädchen Lügen Nicht

300
0

Tote Mädchen Lügen Nicht – Die Romanvorlage zur erfolgreichen und umstrittenen Netflix-Serie!

Titel Tote Mädchen Lügen Nicht
Verlag cbt (Verlagsgruppe Random House)
Genre Jugendroman
Jahr 2012
Autor Jay Asher
Übersetzung Knut Krüger
Vom Hersteller empfohlenes Alter ab 13 Jahren
ISBN 978-3-570-30843-1

Von der Serie gelockt

Wenn plötzlich auf allen Social Media Plattformen heftige Diskussionen über eine neue Serie auf Netflix entflammen und man selbst davon noch nichts gehört hat… ja dann hat man wohl etwas interessantes verpasst.

So ging es mir jedenfalls kurz nach den ersten Ankündigungen für die Serie „Tote Mädchen Lügen Nicht“. Überall verschiedene Meinungen und große Aufregung: Eine Serie über Depressionen und Suizid! Wenn man dann als Bücherjunkie erfährt, dass es eine Buchvorlage gib, gibt es kein Halten mehr. Selbstverständlich wollte ich erst das Buch lesen bevor ich mir die Serie anschaue. Also schnell beim örtlichen Buchhandel vorbei geschaut und das neuste Objekt der Begierde mitgenommen.

Das Cover ist meiner Meinung nach sehr auffällig obwohl (oder vielleicht gerade weil) nicht viel drauf ist. Man erkennt es einfach schon von Weitem wieder. Die dreizehn Striche zwischen dem Schriftzug verraten schon mal eine wichtige Zahl. Mittlerweile gibt es auch ein Cover zur Serie, welches auch sehr gut gestaltet ist.

© Verlagsgruppe Random House GmbH

Der Schreibstil ist einfach gehalten, immerhin ist es eine Erzählung von Jugendlichen für Jugendliche. Es lässt sich flüssig lesen nachdem man sich daran gewöhnt hat, dass es zwei Erzähler gibt die durch unterschiedliche Schriftarten zu erkennen sind.

Zum Inhalt

Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Clay Jensen.

Nach der Schule findet Clay ein Päckchen zu Hause ohne Absender. In dem Päckchen liegen 7 Kassetten und eine Straßenkarte bereit. Jede Seite ist mit einer Zahl 1-13 beschiftet. 13 Seiten, die Clay auf eine harte Probe stellen werden denn auf den Kassetten hat seine Mitschülerin Hannah Baker die 13 Gründe für ihren Selbstmord genau beschrieben. Dies erklärt Hannah direkt mit ihren ersten Worten. Und noch etwas erklärt sie: Jeder der diese Kassetten erhält, ist ein Teil der 13 Seiten und muss das Päckchen an den nächsten weiter geben. So auch Clay.

Von nun an muss sich Clay durch die Kassetten kämpfen und mit Hilfe der Karte zu den Orten gehen, an denen Hannah ihre Erlebnisse hatte. Das ist ihr letzter Wille. Nach jeder weiteren Seite rechnet er damit, seine eigene Kassette zu hören. Was könnte er Hannah angetan haben, um sie in den Tod zu treiben? Immerhin kannte er sie ja kaum…oder?

Die Erzählungen des Mädchens sind vor allem eins: emotional. Mit jeder Seite wird deutlicher, wie alleine sie sich gefühlt hat. Wie viel sie von ihren Mitschülern und ihren vermeintlichen Freunden erdulden musste und ab welchem Punkt es für ein junges Mädchen einfach zu viel ist.

© Verlagsgruppe Random House GmbH

Meine Gedanken nach der letzten Seite

Besonders die letzen 3 Kapitel haben mich sehr mitgenommen. Hannahs Geschichte ist etwas, was jedem jungen Menschen passieren kann. Mobbing und Belästigungen gehören auch bei uns in vielen Schulen zum traurigen Alltag für manche Schüler.

Das Buch sowie auch die Serie sind zu Recht umstritten. Ich jedoch finde beides sehr gut. Hannah und ihr Schicksal haben mich sehr berührt und ich hatte überhaupt keine Probleme damit, mich in sie hineinzuversetzen.

Die Themen, die die Geschichte aufgreift, sollten viel mehr Beachtung in der heutigen Zeit finden und nicht heruntergespielt oder sogar totgeschwiegen werden. Wir sollten alle lernen, besser auf unsere Mitmenschen zu achten und uns gegenseitig zu stützen.

Seit dem Buch und der danach gesehenen Serie achte ich viel mehr darauf, wie ich mit anderen umgehe und überlege zweimal, was ich sage oder wie ich es Formuliere.

Jay Asher ist ein Buch zum Nachdenken gelungen. Nachdenken über sich selbst, das eigene Verhalten und das Verhalten der Gesellschaft.

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Geschichte
Schreibstil
Charaktere
Stimmung
Spannungsbogen
Durchschnitt:

Hier könnt Ihr das Buch selbst bewerten:

Geschichte
0
Schreibstil
0
Charaktere
0
Stimmung
0
Spannungsbogen
0
Durchschnitt:
  Wird geladen, bitte warten yasr-loader
TEILEN
Vorheriger ArtikelLife is Strange: Before the Storm (Episode 1)
Nächster ArtikelThe Handsome Family – Far from Any Road
Name: Dhana Alter: 29 Bei Movic Freakz seit: August Aufgabengebiete: Bücher Bevorzugtes Genre: Verschiedenes Lieblingsfilme: Harry Potter Herr der Ringe Pitch Perfect From Hell Conjuring Independents Day Über mich: Ich bin eine chaotische, liebe Leseeule und Serienjunkie. Als ein sehr großer Stephen King Fan ist meine Lieblingsbuchreihe natürlich der Dunkle Turm. Zu meinen weiteren Lieblingen zählen ES, Brennen muss Salem, Sie und das Bild. Ansonsten lese ich gerne alles Mögliche außer historische Romane.

Kommentar verfassen