Start Filme Action Bad Spies (OT: The Spy Who Dumped Me)

Bad Spies (OT: The Spy Who Dumped Me)

108
0
TEILEN

Mila Kunis (Bad Moms, Black Swan) und Kate McKinnon (Ghostbusters, Dirty Office Party) geraten in Bad Spies in ein internationales Spionage-Kreuzfeuer. Seit dem 10.01. gibt’s die Spionage-Komödie auf Blu-ray, DVD und VoD. Lohnt sich der Spionage-Einsatz?

TitelBad Spies
Jahr2018
ProduktionslandUSA
RegieSusanne Fogel
DrehbuchSusanne Fogel, David Iserson
GenreAction, Komödie
DarstellerMila Kunis, Kate McKinnon, Justin Theroux, Sam Heughan, Gillian Anderson, Ivanna Sakhno, Justine Wachsberger, Hasan Minhaj
Länge116 Minuten
FSKab 16 Jahren freigegeben
VerleihStudioCanal
Cover zu Bad Spies © StudioCanal
Blu-ray-Cover zu Bad Spies © StudioCanal

Geheimnisse vom Ex

Augen auf bei der Partnerwahl. Noch enttäuscht von der Trennungs-SMS, kommt Audrey (Mila Kunis) zusammen mit ihrer chaotischen Freundin Morgan (Kate McKinnon) hinter das Geheimnis ihres langweiligen Ex-Freunds. Dieser ist nämlich ein gesuchter internationaler Spion und hat ihr vor seinem Tod einen heiß begehrten USB-Stick mit genauen Anweisungen hinterlassen. Hals über Kopf stürzen sich die beiden Damen in eine turbulente Verfolgungsjagd quer durch Europa. Niemanden kann man trauen, alle möchten sie töten…

Launige Action-Komödie im üblichen Spionage-Zirkus

Nun schickt man mit Mila Kunis und Kate McKinnon ein ungleiches Duo in eine weitere typische “Normalos werden zu Spionen und retten die Welt”-Action-Komödie. Während Erstere ihr gewohnt naives und eingeschränktes Repertoire abspult, sorgt Letztere für die überdrehteren komödiantischen Einlagen. Das ergibt eine ganz interessante und brauchbare Kombination für eine launige Action-Komödie mit netten Gags. Der Humor schafft es auch ganz knapp, nicht das vulgäre Level gängiger Hollywood-Komödien zu erreichen. Zwar bewegt man sich hin und wieder darauf zu, bekommt im letzten Moment aber noch die Kurve.

Ohne große Kurven kommt die geradlinige Story aus, die mit angenehmem Tempo voranschreitet und mit überschaubaren Spionage-Spielchen für Überraschungen sorgen möchte. Mit der ausgelutschten USB-Stick-Geschichte und der üblichen “Wer ist jetzt wirklich der Böse?”-Nummer verwendet man dafür aber die falschen Zutaten. Darauf liegt aber auch nicht der Fokus, denn viel mehr verfolgt man die Rezeptur für eine spaßige und turbulente Action-Komödie. Zusammen mit Gevatter Zufall gelingt das auch auf unterhaltsame Art und Weise.

Kate McKinnon und Mila Kunis © StudioCanal
Morgan (Kate McKinnon) links, Audrey (Mila Kunis) rechts © StudioCanal

Unterhaltsamer Durchschnittsbrei

Zu einer Action-Komödie gehört neben dem Humor-Part natürlich auch die Action. Diese ist in Bad Spies auch ordentlich inszeniert und nicht gerade zimperlich. Tolle Stunts wechseln sich mit blutigen Schusswechseln und witzigen Verfolgungsjagden ab. Sobald es die beiden Spioninnen Widerwillen mit den ausgebildeten Killern und Agenten aufnehmen und gegen diese bestehen können, geht das letzte Fünkchen Glaubwürdigkeit flöten. Das kann man dem Film freilich nicht ankreiden, da der Fokus eben auf der Normalo-Gegen-Profi-Schiene liegt und genau aus diesen Situationen seinen Charme und Humor zieht. Abgrenzen von ähnlichen Genre-Vertretern kann sich Bad Spies mit seinen Zutaten aber nicht. Dafür sind diese zu beliebig und ausgelutscht. Einzig die Performance von Kate McKinnon sticht aus dem unterhaltsamen Durchschnittsbrei heraus. Dagegen fällt die Performance von Mila Kunis ordentlich ab, bei der man nicht weiß, ob sie gerade für Bad Spies oder Bad Moms spielt.

Mein Fazit zu Bad Spies

Mit seiner typischen “Normalos werden zu Spionen”-Prämisse und dem gegensätzliche Freundinnen Tandem setzt Bad Spies voll auf die Unterhaltungsschiene. Das funktioniert in seinem unglaubwürdigen und von Zufall geprägten Setting auch überraschend gut. Der Humor begibt sich maximal bis knapp unter die Gürtellinie und die Action ist ordentlich inszeniert. Die Harmonie zwischen Kunis und McKinnon ist zweckmäßig und letztere sorgt für den Mammutanteil bei den Gags. Ihr Humor ist gewöhnungsbedürftig und kann einem den Film versüßen oder genau das Gegenteil bewirken. Lässt man sich drauf ein, bekommt man eine launige zweistündige Action-Komödie, die Spaß macht, aber auch schnell wieder vergessen ist.

Mila Kunis und Kate McKinnon © StudioCanal
Audrey (Mila Kunis, links) und Morgan (Kate McKinnon, rechts). © StudioCanal
Bad Spies [Blu-ray]
15 Bewertungen
Bad Spies [Blu-ray]*
von STUDIOCANAL
Prime Preis: € 14,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bad Moms [Blu-ray]
602 Bewertungen
Bad Moms [Blu-ray]*
von WVG/Tobis
Prime Preis: € 8,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Handlung/Dramaturgie
Figuren/Schauspieler
Ausstattung/Schauplätze
Form
Hintergrund
Vergleich im Genre
Durchschnitt:
Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:
Handlung/Dramaturgie
0
Figuren/Schauspieler
0
Ausstattung/Schauplätze
0
Form
0
Hintergrund
0
Vergleich im Genre
0
Durchschnitt:
  Wird geladen, bitte warten yasr-loader

© StudioCanal

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here