Start Allgemein Batman Ninja

Batman Ninja

TEILEN

Der japanische Regisseur Junpei Mizusaki zeigt mit Batman Ninja was passiert, wenn der dunkle Ritter und seine Gefährten ins feudale Japan transportiert würden.

TitelBatman Ninja
Jahr2018
ProduktionslandJapan/USA
RegieJunpei Mizusaki
DrehbuchKazuki Nakashima
GenreAnime, Action
DarstellerKoichi Yamadera, Wataru Takagi, Ai Kakuma, Rie Kugimiya, Daisuke Ono
Länge85 Minuten
FSKAb 12 Jahren freigegeben
VerleihWarner Home Video




Worum gehts in Batman Ninja?

Dass der verrückte hyperintelligente Gorilla Grodd die Weltherrschaft an sich reißen will, ist gemeinhin bekannt. Als er aber sämtliche Schurken Gothams zusammentrommelt, greift Batman ein und findet sich nach einem Kampf mit dem superschlauen Affen plötzlich im feudalen Japan wieder. Als er im Folgenden auf immer mehr Charaktere aus Gotham City trifft, die in jener Nacht an der Versammlung beteiligt waren, erfährt er, dass Grodds Zeitmaschine sie in das japanische Mittelalter befördert hat. Dort haben sich bekannte Batman-Schurken wie der Joker oder Poison Ivy bereits an die Spitze der einzelnen Nationen gegaunert und planen einen gigantischen Krieg, um über die Herrschaft zu entscheiden. Batman macht sich mit seinen Kameraden Robin, Nightwing, Red Robin, Red Hood und Catwoman auf, um die zeitreisenden Bösewichte aufzuhalten.

Absolut over the top

An der Inhaltsangabe erkennt man es bereits: Batman Ninja ist der wahrgewordene feuchte Traum eines jeden Hardcore-Anime Fans, der auch nur annähernd etwas mit Batman anfangen kann. Immer wenn man denkt, es könne nicht noch verrückter, abgedrehter und bunter kommen, setzt der Film noch eine Schippe drauf. All dies gipfelt in einem Klimax, der derart übers Ziel hinausschießt, dass ich es nicht einmal in Worte fassen könnte, wenn ich es an dieser Stelle wollte. Und genau das ist das Stichwort für Batman Ninja: Der Film übertreibt fast jederzeit maßlos, schwankt aber stark in seiner Ernsthaftigkeit. So entstehen teils absurd komische Momente, die nicht selten unfreiwillig wirken; zu verrückt ist das hier Präsentierte einfach! Das kann mitunter sehr unterhaltsam sein. Durch die wirre, unstrukturierte Story und die generelle Verrücktheit wird der Film allerdings sehr unübersichtlich und wird sicherlich nur die ansprechen, die mit dieser wilden, bildgewaltigen Art etwas anfangen können.

Mit Vorsicht zu genießen

Batman Ninja verfrachtet die beliebten und bekannten Charaktere aus DCs Universum ins feudale Japan und interpretiert sie so neu. Wie genau diese Neuinterpretation allerdings verläuft, könnte besonders einigen eingefleischteren Batman-Fans auf die Palme bringen. Wie bereits erwähnt, schwankt der Film stark, wenn es darum geht, ihn ernst nehmen zu können. Nicht selten verkommt der gerade eben noch ultra coole dunkle Ritter in der nächsten Szene so zur unfreiwilligen Witzfigur. Klar, Anime und besonders Shonen sind häufig überdreht und ziehen alle Register, wenn es um eine bombastische Inszenierung geht. Dass im Fall von Batman Ninja aber derart auf das Ursprungsmaterial gepfiffen wird und die Stimmung ständig zwischen Batman v Superman und der 1960er-Serie schwankt, wird besonders Fans der dunkleren Interpretationen Batmans nicht gefallen.

Tolle Optik

Seien es nun die weiten Blicke über das feudale Japan, Batmans beinahe futuristisch anmutenden Gadgets oder die grandiosen Kämpfe: Batman Ninja sieht einfach hervorragend aus. Der besonders für japanische Filme und Spiele bekannte Cel-Shade-Look passt perfekt zum Film und war die ideale Entscheidung, das Geschehen passend umzusetzen. Auch die neuen Charakterdesigns sind ausnahmslos gut gelungen. Die japanischen Versionen der altbekannten Charaktere sehen allesamt klasse aus und meistern den Spagat zwischen neuer Interpretation und ursprünglichem Design. Einzig der Fluss der Bildrate scheint gelegentlich zu stocken, das stört allerdings nie wirklich. Dadurch wird Batman Ninja zumindest visuell zu einer grandiosen Erfahrung und schafft es fast ausnahmslos, die bombastischen Gefechte wie auch die ruhigeren Momente perfekt einzufangen.

Fazit

Batman Ninja nimmt den Begriff “over the top” und setzt die Latte noch ein gutes Stück drüber. Dass er dies allerdings mit den altbekannten und eigentlich für ihre düsteren Geschichten beliebten Batman-Charakteren macht, wird dem einen oder anderen sicher nicht gefallen. So ist der Film nur etwas für Leute, die Shonen lieben und Lust auf eine eher extravagante Neuinterpretation des dunklen Ritters haben.

Batman: Ninja [Blu-ray]
48 Bewertungen
Batman: Ninja [Blu-ray]*
von Warner Home Video - DVD
Prime Preis: € 8,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Batman - Die komplette Serie (18 Discs)
123 Bewertungen
Batman - Die komplette Serie (18 Discs)*
von Warner Home Video - DVD
Prime Preis: € 39,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Handlung/Dramaturgie
Figuren/Schauspieler
Ausstattung/Schauplätze
Form
Hintergrund
Vergleich im Genre
Durchschnitt:

Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:

Handlung/Dramaturgie
0
Figuren/Schauspieler
0
Ausstattung/Schauplätze
0
Form
0
Hintergrund
0
Vergleich im Genre
0
Durchschnitt:
  Wird geladen, bitte warten yasr-loader

 

©Warner Home Video

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here