Start Filme Drama Mid90s

Mid90s

TEILEN

Jonah Hill hat einen eigenen Film gemacht? Ja, richtig gehört! Der Typ aus vulgären Komödien, wie SuperbadBeim ersten MalDas ist das Ende oder Männertrip nimmt nach seiner erfolgreichen Schauspielkarriere erstmalig selbst auf dem Regiestuhl Platz und schafft eine Hommage an die 90er Jahre und das Erwachsenwerden. Ob das Regiedebüt Mid90s einen Blick wert ist, erfahrt ihr im Folgenden:

TitelMid90s
Jahr2018
ProduktionslandUSA
RegieJonah Hill
DrehbuchJonah Hill
GenreDrama, Coming-Of-Age
DarstellerSunny Suljic, Lucas Hedges, Katherine Waterston, Olan Prenatt, Na-kel Smith, Gio Galicia, Ryder McLaughlin, Alexa Demie, Fig Camila Abner, Liana Perlich, Ama Elsesser, Judah Estrella Borunda, Mecca Allen
Länge85 Minuten
FSKab 12 Jahren freigegeben
VerleihMFA+ Filmdistribution
Das Originalkinoplakat zu Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC
Das Originalkinoplakat zu Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC

Worum geht es in Mid90s?

Stevie ist 13 Jahre alt und lebt in den 90ern in Los Angeles. Seine Mutter hat eigene Probleme und obwohl der ältere Bruder Ian ein Idol für Stevie ist, nutzt dieser seine Stellung aus, um ihn regelmäßig zu verprügeln. Das Fehlen eines Freundeskreises kommt erschwerend hinzu und somit hat der heranwachsende Junge ernsthafte Probleme, seinen Weg in dieser Welt zu finden. Als er schließlich eine Skateboard-Gang auf der Straße beobachtet, fühlt er sich unweigerlich zu diesen Jugendlichen hingezogen. Schnell kann er in dem neuen Klientel Fuß fassen und investiert nun alles, was er hat, um in der neuen Umgebung anerkannt zu werden. Es beginnt ein Ringen um Anerkennung und Zugehörigkeit, wobei Stevie schnell lernen muss, welchen Preis er bereit ist zu zahlen…

Stevie will Skateboardfahren lernen in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC
Stevie will Skateboardfahren lernen in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC

Jonah Hill als Regisseur?

Es ist sicherlich schwer, dem Streifen ohne irgendeine Erwartungshaltung entgegenzutreten. Man muss sich nur kurz Hills Auftritte aus Filmen wie 21 Jump Street, The Wolf of Wall Street oder War Dogs ins Gedächtnis rufen, und schon entsteht das Bild einer abgefahrenen Komödie mit abstrusen Szenen, verrückten Dialogen und allerhand Albernheiten, angesiedelt in den knalligen 90er Jahren. Auch sein Oscar-nominierter Ausflug ins dramatische Genre namens Moneyball, oder neuere Werke wie Maniac oder Don´t Worry, weglaufen geht nicht geraten da schnell in Vergessenheit. Doch dann schaut man sich schließlich den Trailer an und liest gleich zu Beginn, dass der Streifen von dem mittlerweile hochangesehenen Indie-Studio A24 produziert worden ist. Somit kann man aufhorchen und gespannt sein. Erste überaus positive Kritikerstimmen, sowie ein euphorischen Publikum auf der diesjährigen Berlinale lassen den Film schließlich zu einem Must-See heranwachsen.

Die Gang in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC
Die Gang in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC

Figuren, die man einfach lieben muss

Ein jeder, der bei dem Gedanken an eine neue Komödie in klassischer Seth-Rogen-Manier vor Schreck in Schnappatmung gerät, kann sich gleich mal wieder beruhigen, denn Mid90s erfüllt kaum eine Erwartung, die einem beim Namen Jonah Hill in den Sinn kommen könnte. Der Streifen besticht nicht nur mit einer großen Liebe zu dem damaligen Zeitgeist, sondern kann überraschenderweise besonders mit seinen kratzigen, kantigen und zum Teil kaputten Charakteren und deren Beziehungen untereinander punkten. Drehbuchautor Jonah Hill schreibt Figuren, die trotz all ihrer komplizierten und tragischen Geschichten ganz tief ins Herz des Publikums stechen können, und infolgedessen entfaltet sich der Film zu nicht weniger, als einem der fesselndsten, einfühlsamsten und rührendsten Coming-Of-Age-Geschichten der letzten Jahre.


Angefangen mit den kreativen Spitznamen der Gang-Mitglieder über die faszinierende Rollenverteilung innerhalb der Gruppe bis hin zu deren persönlichen Motivationen, entführt der Regisseur das Publikum in eine eigene filmrealistische Welt. Denn, trotz eines nahezu archetypischen Handlungsverlaufs, ist es eben insbesondere das Setting und die Charaktere, die den Zuschauer und die Zuschauerin unweigerlich in den Bann ziehen. Die dabei präsentierte Liebe für die 90er-Kultur mit ihrem aus heutiger Sicht gewöhnungsbedürftigen Kleidungs- und Musikstil überträgt sich sofort, und ja, auf einmal ist Skateboard fahren wieder richtig cool.

Die beiden Anführer der gan in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC
Die beiden Anführer der Gang in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC

Erstaunliches handwerkliches Können für ein Regiedebüt

Erstaunlicherweise gelingt zudem eine gute Harmonie aus klassischem Geschichtenerzählen und einem Hauch von Indie-Einflüssen. Gleich zu Beginn verschlägt einem zum Beispiel die Kameraarbeit den Atem. Nicht nur dürfen wir in aller Deutlichkeit dabei zusehen, wie der ältere Bruder den Jüngeren verdrischt, sondern vielmehr verbreitet zudem auch die Bildgestaltung effektvoll seine Wirkung. Auf 16mm in einem 4:3-Format gedreht entsteht ein typischer Camcorder-Look. Mit seinen blassen und matten Farben zieht einen der Film somit nicht nur in die damalige Zeit, sondern lässt durch einen stilsicheren Kameraeinsatz eine kreative, dokumentarische Ader des Regisseurs pulsieren. Martin Scorsese, von dem Jonah Hill passenderweise ein bekennender Fan ist, lässt grüßen.

Regisseur Jonah Hill am Set von Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC
Regisseur Jonah Hill am Set von Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC

Gerade für ein Regiedebüt überzeugt das passende Pacing des Films, bezogen auf die verschiedenen verwendeten filmischen Mittel. So findet der geneigte Filmfreund abseits des atmosphärischen Looks zahlreiche, wunderschöne One-Takes, einen Schnitt, der das Tempo und die Spannung in genau den richtigen Momenten erhöht, aber auch abflachen lässt, und nicht zuletzt eine enorm stimmige Auswahl bewegender Songs. Dabei drückt das überaus ernstzunehmende Drama niemals übertrieben auf die Tränendrüse. Vielmehr lässt der Film in einigen Szenen ein Gefühl von Freiheit und Zugehörigkeit hautnah erleben und ist in seiner Grundbotschaft sogar tendenziell positiv. Besonders hoch anzurechnen ist der Umstand, dass sich Mid90s in seiner knackigen Laufzeit auf das Wesentliche beschränkt und seine Coming-Of-Age-Thematik nicht unnötig in die Länge zieht, allerdings auch nicht oberflächlich behandelt.

Die Gang fährt gemeisam durch die Gegend in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC
Die Gang fährt gemeisam durch die Gegend in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC

Ein bisher unbekannter Cast

Das vermutlich eher niedrige Produktionsbudget ist zwar hier und da bemerkbar, andererseits trägt gerade dieser Umstand maßgeblich dazu bei, dass die Freude am Filmemachen und Geschichtenerzählen sichtlich vorhanden ist. Vergleichbares lässt sich auch über das Darsteller-Team sagen. Sunny Suljic ist jetzt schon eine der großen Entdeckungen des Jahres. Wie dieser Junge lächelt, weint, schreit oder Unsicherheiten zeigt, ist einfach nur umwerfend sympathisch. Der Charakter Stevie scheint ihm wie auf den Leib geschneidert zu sein, und er überzeugt mit all seinen zahlreichen Facetten. Ebenso hinterlassen Na-kel Smith und Plan Prenatt als die beiden Anführer der Gang bleibenden Eindruck. In weiteren Nebenrollen können Lucas Hedges als Stevies älterer Bruder und Katherine Waterston als Stevies Mutter ihr Können unter Beweis stellen und erledigen ihre Aufgabe mit Bravour.

Lucas Hedges als Ian und Sunny Suljic als Stevie in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC
Lucas Hedges als Ian und Sunny Suljic als Stevie in Mid90s @ 2018 JAYHAWKER HOLDINGS, LLC

Fazit

Jonah Hill erinnert sich daran, wie es ist, in den 90er Jahren aufzuwachsen. Neben popkulturellen Referenzen erzählt der Regisseur aber auch eine überraschend ernstzunehmende Coming-Of-Age-Geschichte. Dabei werden typische Themen wie Verantwortungsbewusstsein, Zugehörigkeit, Loslösung vom Elternhaus, erste sexuelle Erfahrungen, Drogenmissbrauch, Anerkennung oder Neid zwar nicht völlig neu beleuchtet, aber insbesondere durch die vielschichtigen und sympathischen Figuren wird eine mitreißende Handlung geschaffen, die vermutlich jeden und jede erreichen dürfte, wenn man gewillt ist, sich darauf einzulassen. Auch inszenatorisch befindet man sich nicht auf einem innovativen Level. Debütant Jonah Hill stellt allerdings überdeutlich unter Beweis, dass er die verschiedenen Ebenen des Filmemachens verstanden hat und anzuwenden weiß. Speziell der filmisch Look und die den Spannungsaufbau betreffend mustergültige Autoszene gegen Ende zeugen davon.

Alles in allem bekommt man vermutlich nicht, was man in Verbindung mit dem Namen des Regisseurs und Drehbuchautors erwartet. Lediglich in einigen wenigen Szenen scheint noch sein eigensinniger Humor für absurde Dialoge durch. Ansonsten stellt Mid90s ein beachtenswertes Indie-Drama dar, welches durch seine Authentizität und Liebe zum Detail bestechen kann. Um ein Meisterwerk zu werden, fehlt dem Steifen schließlich das besondere Etwas. Hill orientiert sich viel an den großen Meistern. Daher könnte man dem Film neben seinem geringen Produktionsbudget eventuell eine fehlende Innovationskraft vorwerfen. Dennoch darf man gespannt sein, welche weiteren Werke in naher Zukunft von Mr. Hill zu erwarten sind, und in welche Richtung sich sein Stil weithin ausprägen wird. Ein dickes Ausrufe- und Achtungszeichen hat er mit Mid90s auf jeden Fall gesetzt. Eine Loslösung von seinem bisherigen Image sollte ihm auf diese Weise eindrucksvoll gelingen.

Der Film startet ab dem 07. März in den deutschen Kinos.

The Wolf of Wall Street [Blu-ray]
937 Bewertungen
The Wolf of Wall Street [Blu-ray]*
von Universal Pictures Germany GmbH
Prime Preis: € 6,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Kunst zu gewinnen - Moneyball [Blu-ray]
88 Bewertungen
Die Kunst zu gewinnen - Moneyball [Blu-ray]*
von Sony Pictures Home Entertainment
Prime Preis: € 7,00 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Handlung/Dramaturgie
Figuren/Schauspieler
Ausstattung/Schauplätze
Form
Hintergrund
Vergleich im Genre
Durchschnitt:
Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:
Handlung/Dramaturgie
0
Figuren/Schauspieler
0
Ausstattung/Schauplätze
0
Form
0
Hintergrund
0
Vergleich im Genre
0
Durchschnitt:
  Wird geladen, bitte warten yasr-loader

@ 2018 MFA+ Filmdistribution

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here