Start Allgemein News: Deutscher Trailer zu “Aufbruch zum Mond” mit Ryan Gosling

News: Deutscher Trailer zu “Aufbruch zum Mond” mit Ryan Gosling

TEILEN

Passend zu 50-jährigen Jubiläum der Mondlandung im kommenden Jahr gehen Regiewunderkind Damien Chazelle und Ryan Gosling (La La Land) erneut auf Oscarkurs. Seht hier den ersten deutschen Trailer zu Aufbruch zum Mond.

Aufbruch zum Mond erzählt die Geschichte von Neil Armstrong

Nächsten Sommer ist es beinahe genau 50 Jahre her, dass der Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch überhaupt am 21. Juli 1969 erste Schritte auf dem Mond machte und damit Geschichte schrieb.

Nun haben sich Oscarpreisträger Damien Chazelle (Whiplash) und Ryan Gosling (Blade Runner 2049) nach ihrem Kritikerliebling La La Land erneut zusammengetan und schreiben ihre gemeinsame Erfolgsgeschichte mit Aufbruch zum Mond (Originaltitel: First Man) fort.

Das Biopic soll nun aus dem Leben des Neil Armstrong erzählen und von den widrigen Umständen, und Schwierigkeiten, mit denen sich die NASA Pioneer-Mission in den Jahren zwischen 1961 bis 1969 konfrontiert sah, ehe sie letztendlich zu jenem bahnbrechenden Ereignis führen sollte.
Beruhen soll der Film auf dem Buch des Armstrong-Biografen James R. Hansen, während sich Oscargewinner Josh Singer (Spotlight) für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Wie bei dessen letztem Projekt Die Verlegerin ist zudem Steven Spielberg als Produzent mit an Bord.

Neben Ryan Gosling als Neil Amstrong, werden des Weiteren Claire Foy (The Crown, Verschwörung) als dessen Frau Janet Armstrong sowie u.a. Jason Clarke (Planet der Affen: Revolution), Kyle Chandler, Ciarán Hinds und Corey Stoll (House of Cards) in weiteren Rollen zu sehen sein.

Der deutsche Kinostart von Aufbruch zum Mond ist für den 11. Oktober 2018 vorgesehen.

 

© Universal Pictures Germany

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Erster deutscher Trailer zu Spike Lees BlacKkKlansman veröffentlicht.
Nächster ArtikelNews: Trailer zu Disney’s “Dumbo (2019)”
Name: Dominik König Alter: 26 Bei Movic Freakz seit: Juni 2017 Aufgabengebiete: Film- und Serienkritik, Filmmusikrezeption Bevorzugte Genres: Science Fiction (Cyberpunk), Fantasy, (Psycho-)Thriller, (schwarze) Komödie, Satire Lieblingsfilme: Memento, Arsen und Spitzenhäubchen, The Dark Knight, Das Schweigen der Lämmer, There Will Be Blood, Die Truman Show, Zodiac – Die Spur des Killers, Der große Diktator, Die 12 Geschworenen, Prinzessin Mononoke Über mich: Abspannsitzenbleiber, Originaltongucker wie Synchronverfechter. Fantasy- und Science Fiction Geek mit einer Vorliebe für verschachtelte Psychokisten, grelle Satire und bittersüße Ironie. Wannabe-Kritiker und Journalismusstudent. Als Kind der 90er träume ich von einer Zeit, als Trailer noch nicht den halben Film verrieten, visuelle Effekte nur ein Hilfsmittel waren und Hollywood wirklich mal die (Alb-)traumfabrik war. Dennoch sehe ich mich keineswegs als einer dieser "früher war alles besser" Pessimisten und kann mich am zeitgenössischen Kino ebenso erfreuen wie an als unumstößlich verklärten Klassikern. So bin ich ein Liebhaber von Filmen jeden Alters, unterschiedlichster Herkunft und Genres, ausgenommen die der Heimatfilmwelle der Nachkriegszeit und deren Reinkarnation in Form von Til Schweiger. Als Befürworter intelligenten Mainstreams glaube ich felsenfest an eine sinnstiftende Verschmelzung von Unterhaltung und Kunst im Medium Film und dabei an die fortwährende Auseinandersetzung mit sich selbst, Gott und der Welt. Und natürlich, dass Spaß und Anspruch sich nicht gegenseitig ausschließen müssen. Also: Why So Serious?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here