Start Filme NEWS: Sex Education – Netflix-Aufklärung mit Gillian Anderson!

NEWS: Sex Education – Netflix-Aufklärung mit Gillian Anderson!

280
0
TEILEN

SEX! SEX! SEX! So, haben wir eure Aufmerksamkeit? Wunderbar! Netflix hat den Starttermin und erste Bilder der Coming-of-Age-Serie Sex Education veröffentlicht. Weitere Informationen gibt’s in unserer News.

Asa Butterfield und Gillian Anderson in "Sex Education" © Netflix
Asa Butterfield und Gillian Anderson in “Sex Education” © Netflix

Coming-of-Age ist zweifellos derzeit im Trend. Allein auf Netflix gibt es mit Tote Mädchen Lügen nicht, Atypical, The End of the F***ing World und weiteren Beispielen zahlreiche Film- und Serienvertreter dieses Genres. Fans – und solche, die es noch werden wollen – können sich nun auf einen weiteren Ableger freuen. Der klangvolle Titel? Sex Education.

Worum geht’s in Sex Education?

Otis Thompson ist ein Teenager auf der High School, der sich wie viele Jungs in seinem Alter daran stört, noch Jungfrau zu sein. Als wäre das nicht schlimm genug, konfrontiert ihn ausgerechnet seine Mutter immer wieder offen mit dem Thema Sex. Sie zeigt ihm peinliche Bücher und Videos und nötigt ihn regelmäßig zu Gesprächen über das eine Thema, über das man mit seiner Mutter lieber nicht sprechen möchte. Doch dann beginnt Otis die Vorteile zu erkennen – denn dank seiner Mutter verfügt er über ein sexuelles Fachwissen, das dem seiner Mitschüler weit überlegen ist. Er schließt sich mit dem Bad Girl Maeve zusammen und nimmt sich in geheimen Therapiesitzungen den teils sonderbaren Sexproblemen seiner Mitschüler an…

Eine etwas andere Therapiesitzung in "Sex Education" © Netflix
Eine etwas andere Therapiesitzung in “Sex Education” © Netflix

Was gibt es noch zu wissen?

Der Cast kann sich dabei durchaus sehen lassen, vor allem die Hauptrollen wurden namhaft besetzt. Otis Thompson wird von Jungstar Asa Butterfield dargestellt, der vor allem aus dem Scifi-Blockbuster Ender’s Game sowie Martin Scorseses Liebeserklärung an den Film, Hugo Cabret, bekannt ist. Seine Mutter wird von niemand Geringerem als der bezaubernden Gillian Anderson (Akte X, The Fall, Hannibal) verkörpert.

Asa Butterfield und Emma Mackey in "Sex Education" © Netflix
Asa Butterfield und Emma Mackey in “Sex Education” © Netflix

Noch müssen wir uns für bewegtes Material gedulden. Doch sobald der erste Trailer erscheint, erfahrt ihr es natürlich bei uns. Lange dürfte er sicher nicht mehr auf sich warten lassen, denn die acht Folgen von Sex Education werden bereits ab 11. Januar weltweit bei Netflix abrufbar sein.

© Netflix

TEILEN
Vorheriger ArtikelThe Favourite
Nächster ArtikelDer Spitzenkandidat
Mir gefällt die intellektuelle Selbstbezeichnung als Cineast eigentlich nicht, da in ihr, wie ich finde, immer ein gewisses Maß an Arroganz mitschwingt. Jemand nannte mich mal augenzwinkernd "cinephil", was ich eigentlich ganz nett und passend fand, doch an und für sich kann man auch einfach schlicht sagen, ich schaue gerne Filme. Darüber hinaus teile ich offenkundig anderen Menschen auch gerne meine Meinung über das Gesehene mit - ob sie nun wollen oder nicht. MovicFreakz.de bietet mir dabei die Möglichkeit, insbesondere Personen aus der Gruppe der Freiwilligen zu erreichen, die ebenso gerne Filme schauen wie ich und an meiner Meinung (und der Meinung der anderen Autoren) interessiert sind. Ein bevorzugtes Genre habe ich dabei nicht, obwohl ich natürlich das eine mehr, das andere wiederum etwas weniger präferiere, das ist doch ganz normal. So kann ich mit Komödien und reinen Actionfilmen in der Tat weniger anfangen, auch wenn Ausnahmen in diesen Gattungen die Regel bestätigen. Ich lege großen Wert auf Charaktere und deren glaubwürdige Zeichnung und möchte emotional berührt und zum Nachdenken angeregt werden. Zu meinen Lieblingsfilmen zählen Werke wie "Pans Labyrinth" und "The Prestige" ebenso sehr wie "2001" oder "Der schmale Grat".

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here