Start Filme Animations-/Kinderfilm Vaiana

Vaiana

147
0
TEILEN

Walt Disney ist mit einer neuen Prinzessin zurück, die es faustdick hinter den Ohren hat und nicht das typische Klischee erfüllt. In diesem Märchen kämpft sie für ihr Volk und nicht für die große Liebe. Hut ab!

Titel  Vaiana
Jahr  2016
Produktionsland  USA
Regie  Ron Clemens, Jon Musker
Drehbuch  Jared Bush, Ron Clements, John Musker, Pamela Ribon, Taika Waititi,
Genre  Animations, Fantasy, Abenteuer
Darsteller  Synchronisation u.a. Andreas Bourani, Tommy Morgenstern
Länge  103 Minuten
FSK  Ab 0 Jahren freigegeben
Verleih  Walt Disney
Bluray-Cover von Vaiana aus 2016. ©Walt Disney Studios Home Entertainment Germany
Bluray-Cover von Vaiana aus 2016. ©Walt Disney Studios Home Entertainment Germany
Featuring newcomer Auli'i Cravalho as the voice of Moana, Walt Disney Animation Studios' "Moana" sails into U.S. theaters on Nov. 23, 2016. ©2016 Disney. All Rights Reserved.
Auli’i Cravalho as the voice of Moana, Walt Disney Animation Studios’ “Moana” sails into U.S. theaters on Nov. 23, 2016. ©2016 Disney. All Rights Reserved.

Ah, ist das schön. Mit „Vaiana“ hat Walt Disney einen neuen Hit gelandet. Ich bin derzeit etwas anspruchsvoll was Walt Disney Animationsfilme angeht und ich war seit „Rapunzel – Neu verföhnt“ doch sichtlich angetan, dass die weiblichen Protagonisten nicht mehr das hilfesuchende Heimchen am Herd darstellen, sondern auch selber mit anpacken und auch zuschlagen können, wenn sie es für nötig halten.

MOANA - (Pictured) Moana. ©2016 Disney. All Rights Reserved.
MOANA – (Pictured) Moana. ©2016 Disney. All Rights Reserved.

Dieses Umdenken gefällt mir sehr und nach „Frozen – Die Eiskönigin“ ist so der Hopfen und Malz verloren. Noch heute sind die Kids sehr davon angetan und ich hoffe, dass mit Vaiana Elsa nun ein Ende findet. Auf jeden Fall kann der Film locker mit seinen Vorgängerinnen mithalten und braucht sich nicht hinter dem „Ich lass los“ – Geträller zu verstecken (ja, auch ich kann das Lied mittlerweile ohne Fehler mitsingen, aber wenn ihr mich darauf ansprecht, werde ich es auf das heftigste dementieren).

Im Gegensatz zu Frozen (wo es mir eh viel zu kalt ist) spielt die Story in Polynesien, wo es schön warm ist. Vaiana ist die Tochter des Stammeshäuptlings und soll ihrem Vater einmal folgen. Jedoch zieht es die Kleine immer wieder ans Meer. Magisch davon angezogen, verbietet ihr Vater, jemals mit dem Boot hinaus zu fahren. Doch hört sie auf ihn? Natürlich nicht. Doch was ist der Grund dafür? Das Meer hat sie erwählt. Sie hat die Aufgabe den Halbgott Maui zu suchen und ihn dazu zu bewegen seinen Fehler wieder rückgängig zu machen. Was er gemacht hat? Der Schlawiner hat der Göttin Te Fiti ihr ‚Herz‘ gestohlen und jetzt sind die Inseln von der Finsternis bedroht. Vaianas Heimat bekommt dies ebenfalls zu spüren, weil die Ernte eingeht. Also stiehlt sie ein Boot, verlässt ihr Volk und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise.

Tenacious teenager Moana (voice of Auliʻi Cravalho) recruits a demigod named Maui (voice of Dwayne Johnson) to help her become a master wayfinder and sail out on a daring mission to save her people. ©2016 Disney. All Rights Reserved.
Moana (voice of Auliʻi Cravalho)and Maui (voice of Dwayne Johnson) in Vaiana. ©2016 Disney. All Rights Reserved.

Hach, die einfach nur wunderschön erzählt ist. Ich kann verstehen, dass im Original Dwayne Johnson dem Halbgott Maui seine Stimme leiht. Das passt aber auch wie die Faust aufs Auge. Tricktechnisch leistet Walt Diseny wie immer gute Arbeit. Die Lieder sind wunderbar komponiert, gehen einem direkt ins Ohr und spiegeln die Örtlichkeit wieder.

Und Vaiana? Ist eine kämpferische Persönlichkeit die unbeirrbar ihren Weg fortsetzt. Eine richtige Erfrischung zu den anderen Disney Prinzessinnen. Sie erinnert mich stark an Arielle, aber im Gegensatz zu der Rothaarigen, versucht Vaiana nicht die Liebe eines Prinzen zu erlangen, sondern handelt aus dem Pflichtgefühl gegenüber ihrer Gemeinschaft. Wow! Eine richtig gute Führungspersönlichkeit.
Mein Fazit: Ein wunderschönes umgesetztes Märchen, was wohl historisch nicht ganz korrekt umgesetzt wurde, aber für die ganze Familie eine Menge Spaß und Vergnügen bietet. Walt Disney ist in der Gegenwart angekommen und stellt nicht die wahre Liebe in den Vordergrund, sondern die Familie, Freundschaft, Pflichtgefühl und Hingabe. Sehr toll gemacht.

Von links nach rechts: Regisseur John Musker, Produzentin Osnat Shurer, Regisseur Ron Clements, Lina Larissa Strahl (leiht "Vaiana" ihre Stimme) und Andreas Bourani (spricht "Maui"). ©2016 Disney. All Rights Reserved.
Von links nach rechts: Regisseur John Musker, Produzentin Osnat Shurer, Regisseur Ron Clements, Lina Larissa Strahl (leiht “Vaiana” ihre Stimme) und Andreas Bourani (spricht “Maui”). ©2016 Disney. All Rights Reserved.

Hier die Bewertung der MovicFreakz – Redaktion:

Handlung/Dramaturgie
Figuren/Schauspieler
Ausstattung/Schauplätze
Form
Hintergrund
Vergleich im Genre
Durchschnitt:

Hier könnt Ihr den Film selbst bewerten:

Handlung/Dramaturgie
0
Figuren/Schauspieler
0
Ausstattung/Schauplätze
0
Form
0
Hintergrund
0
Vergleich im Genre
0
Durchschnitt:
  Wird geladen, bitte warten yasr-loader

© 2016 Disney. All Rights Reserved.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEnd of Watch
Nächster ArtikelGuardians of the Galaxy Vol. 2
Name: Desiree Napret Alter: Eine Frau fragt man nicht (30 G) Bei Movic Freakz seit: Februar 2017 Aufgabengebiete: Reviews verfassen, Werbung, Admina Bevorzugtes Genre: Science-Fiction (gemeine Frage! Ich schaue querbeet!) Lieblingsfilme (Die Liste spiegelt nicht ein Ranking wieder, sondern in welcher Reihenfolge ich die Filme zum ersten Mal gesehen habe) 1. Das letzte Einhorn 2. Star Wars V – Das Imperium schlägt zurück 3. E.T. 4. Star Trek IV – Zurück in die Gegenwart 5. Indianer Jones und der letzte Kreuzzug 6. The Goonies 7. Stirb Langsam I 8. Die Verurteilten 9. Herr der Ringe II – Die zwei Türme 10. Marvel’s The Avengers (2012) Über mich: Ich bin ein Film- und Serienjunkie, die auf Filme steht, wo Waffen selten nachgeladen werden müssen. Handlung muss auch nicht immer sein, Hauptsache es ist ein roter Faden erkennbar. Darum haben es auch nur Filme auf meine persönliche Hitliste geschafft, die meine Jungend und mich nachhaltig geprägt haben. Ebenso war mir der Wiederholungsfaktor wichtig. Diese Filme bescheren mir noch nach Jahren der X-ten Sichtung eine Gänsehaut. Wenn ich mal nicht Filme oder Serien schaue, verbringe ich viel Zeit vor der Playstation oder am PC. Aus diesem Grund verfasse ich sporadisch Reviews über Games, wobei ich Singleplayer dem Multiplayer vorziehe. Nebenbei bin ich berufstätig, verheiratet und studiere an der Abendschule Marketingkommunikation. Als Gegengewicht zu der ganzen Sitztätigkeit gehe ich Laufen, spiele Paintball oder fahre Mountainbike. Früher sogar Downhill, aber das hat sich aufgrund des Studiums stark reduziert. Genau wie das Paintball… Leider. Manchmal wünschte ich mir, dass der Tag mehr als 24 Stunden hätte oder dass ich wie die Twilight Vampire nicht schlafen müsste, aber dies bleibt weiterhin nur Wunschdenken. Bis dahin versuche ich euch mit Reviews zu erheitern oder turne auf verschieden Conventions für euch mit rum. Gerne könnte ihr mir unter daisyenpunkt auf Instagram folgen. C u Freakz!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here